Die erste Stunde ⏰ des Tages gehört mir! Teil 1

Zeit für mich, dank Morgenroutine! Erfahre was ich gleich zu Beginn des Tages so alles mache, wozu ich im Verlauf des Tages meist nicht mehr kommen würde. Mein Tag beginnt gut eine Stunde bevor ich das Haus verlasse. So Früh am Morgen habe ich meistens meine Ruhe und somit die Zeit für meine Morgenroutine. Eine geregelte Morgenroutine sorgt dafür, dass du konstant gut in den Tag startest. Morgens ist deine Willenskraft noch vollständig da und es fällt dir leichter dich zu konzentrieren, deine Vorhaben durchzuziehen und Versuchungen zu wiederstehen. Du kannst gesunde Gewohnheiten wie beispielsweise: Sport machen, stretchen, Öl ziehen, etwas gesundes Essen, etwas lernen und vieles mehr in deine Morgenroutine mit aufnehmen. So stellst du sicher, dass du vieles was du für dich und deinen Körper tun möchtest, auch wirklich tust und dir dein weiterer Tagesablauf keinen Strich durch die Rechnung macht. Stehst du nur früh genug auf, hast du die Zeit zu erledigen, wofür du später oft keine Zeit oder Willenskraft mehr haben wirst!

Hier als Beispiel meine persönliche Morgenroutine:

Nachdem ich auf der Toilette war, mir die Zähne geputzt und den Mund ausgespült habe, habe ich mir angewöhnt erst einmal 2 große Gläser Wasser zu trinken. Ich habe zwar auch immer eine Flasche mit Wasser am Bett stehen, trinke jedoch nur, wenn ich auch Nachts wach werde. Schlafe ich durch, habe ich seit etwa 7 Stunden nichts mehr getrunken und der Körper braucht das Wasser um seinen Wasserhaushalt wieder aufzufüllen. Während das Teewasser aufkocht, mache ich meine morgendlichen Liegestützen. Im Anschluss folgt eine geführte Meditation mit Calm, diese dauert max. 10 Minuten! Hierzu mehr in späteren Beiträgen. In dieser Zeit ziehe ich Öl durch meine Zähne und der Tee kann ziehen und schon mal etwas abkühlen. Jetzt ist es Zeit den MIT (most important task) festzulegen und mein Five Minute Journal (Dankbarkeitstagebuch) auszufüllen. Auch hierauf werde ich in einem späteren Beitrag genauer eingehen, da dies sonst den Rahmen sprengen würde. Zu meiner täglichen Routine gehört außerdem auch ein 7 Minuten Workout. Hierzu gibt es Apps die dir die zu machenden Übungen ansagen und die Zeit für dich runterzählen. Ich nutze die Seven App, hier schaltet man alle 60 Tage an denen man täglich trainiert hat, neue Übungen frei.

Damit ist die erste halbe Stunde meines Tages auch schon vorbei, wie die andere Hälfte abläuft, erfährst du im nächsten Blogpost.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die erste Stunde ⏰ des Tages gehört mir! Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s