Die erste Stunde ⏰ des Tages gehört mir! Teil 2

Vergangene Woche habe ich den Sinn und Zweck einer Morgenroutine, sowie deren Vorzüge beschrieben. Ich habe an Hand meiner Morgenroutine erste Beispiele gegeben, wofür man schon morgens bevor man das Haus verlässt, alles die Zeit finden kann – wenn man nur möchte! In diesem Artikel erfährst du, wie die zweite Hälfte meiner Morgenroutine aussieht und welchen Schwerpunkt diese hat.

Für die persönliche Weiterentwicklung ist es wichtig, dass man jeden Tag etwas neues dazulernt. Aus diesem Grund habe ich ebenfalls ein paar wissensrelevante habits (Gewonheiten) in meine Morgenroutine mit aufgenommen. Zum einen habe ich mich bei Highbrow angemeldet, einer Plattform die kleine Onlinekurse in Form eines täglichen Newsletters anbietet. Man wählt sich ein Schlagwort aus einer Wissenssparte aus und erhält dann 10 Tage lang eine Mail zu diesem Thema. Zur Auswahl stehen Themen wie: Kunst, Business, Kochen, Gesundheit, Geschichte, Sprachen, Literatur, Logik, Natur, Philosophy, Produktivität, Psychologie, Wissenschaft und Technik. Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Die Kurse sind in englisch, was für mich ein weiter Lernaspekt ist. Im Anschluss lerne ich Vokabeln mit Babbel. An Wochenenden arbeite ich nach dem wiederholen der Vokabeln zusätzlich auch noch ein oder zwei neue Lektionen durch.

Um etwas für meine Allgemeinbildung zu tun, lese ich jeden Morgen einen kurzen zweiseitigen Artikel in einem Buch für Allgemeinbildung. Je nach Wochentag wechseln die Themen hier zwischen: Geschichte, Literatur, bildende Kunst, Wissenschaft, Musik, Philosophie und Religion. Ich lese sehr gerne und auch viel, sollte ich jedoch an manchen Tagen nicht dazu kommen in Ruhe eine Weile zu lesen, habe ich so zumindest etwas gelesen.

Kommen wir nun zu meiner Lieblingsroutine zur persönlichen Weiterentwicklung – dem Podcast! Zwar höre ich diesen nicht zwingend während der ersten Stunde nach dem aufstehen, da viele Folgen aufgrund ihrer Spieldauer zu lang sind um sie während dem Frühstück zu hören, doch mindestens einen Podcast höre ich jeden Tag.

Jetzt ist die erste Stunde des Tages vorbei und egal wie stressig mein Tag nun wird, was ich heute Morgen schon alles für mich getan habe, kann mir keiner mehr nehmen. Auch wenn ich den ganzen Tag unterwegs sein sollte oder heute keine 10 Minuten Zeit und Ruhe mehr haben werde, ich habe bereits einiges erledigt und kann nun mit einem guten Gefühl in den Tag starten. Zeit für mich, dank Morgenroutine!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die erste Stunde ⏰ des Tages gehört mir! Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s