Darmgesundheit spart Zeit 🚽

Wie du deinem Darm etwas Gutes tun kannst und dabei auch noch Zeit sparst.

Wie viel Zeit verbringen wir eigentlich auf der Toilette? Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK verweilen wir im Durchschnitt 2-15 Minuten auf der Toilette. Frauen benötigen im Durchschnitt 1-5 Minuten auf der Toilette, Männer hingegen 5-15 Minuten. Die so genannten Dauersitzer, hauptsächlich Männer machen es sich gar 15-30 Minuten auf dem Thron bequem.
Natürlich variieren die Zeiten von Mensch zu Mensch etwas, doch auf die Lebenszeit hochgerechnet, hat eine über 80 Jahre alte Person bereits über 1 Jahr ihres Lebens auf der Toilette verbracht.

Ohne lange drumherum zu reden, es geht hier um das große Geschäft! Auf der Toilette sitzend, dauert die reine Darmentleerung in etwa 130 Sek. 

Da die Anatomie des Menschen noch nicht darauf ausgelegt ist, die Entleerung des Darms sitzend auf einer Porzellanschüssel zu vollziehen, fällt dieser Prozess nicht immer ganz einfach, was sich erheblich auf die notwendige Verweildauer auswirkt. Positioniert man sich hingegen in eine Körperhaltung ähnlich der Hocke (squat position) fällt einem die Darmentleerung wesentlich einfacher. Dies liegt an einem Muskel namens Puborectalis, welcher uns die Fähigkeit der Kontinenz verleiht, indem er im angespannten Zustand unseren Analkanal zusammenzieht und somit verschließt. Begeben wir uns in die Hocke, entspannt sich dieser Muskel viel leichter und gibt den Analkanal frei.

Da ich nach wie vor am liebsten meine Toilette zur Darmentleerung aufsuche, habe ich mir eine Fußbank gebaut, welche meine Sitzhaltung näher an die squat position bringt. Diese ist in der Höhe genau auf meine Körpergröße angepasst und hat eine Aussparung um sie wenn sie nicht benutzt wird, platzsparend an die Toilette zu schieben. Somit fällt mir die Entleerung viel einfacher und vollzieht sich wesentlich schneller. Besonders denjenigen die immer etwas länger benötigen und die viel drücken müssen, erreichen ihr Ziel so viel schonender und schneller. Mit Fußbank  reduziert sich die Sitz-/Hockdauer um ca. die Hälfte. Natürlich eignet sich auch eine herkömmliche Fußbank oder solch ein Hocker wie ihn Kinder haben um auf die Toilette zu gehen. Wer es es professionell haben möchte aber handwerklich nicht so geschickt ist, kann sich unter folgendem Link: squatty potty seine eigene Fußbank für die Toilette bestellen. Die oben beschriebene Sitzhaltung reduziert den Druck auf den Darm und erleichtert so nicht nur die Entleerung sondern hilft auch Hämorrhoiden vorzubeugen. Verstopfung und Darmkrankheiten wie Divertikulitis kommen überwiegend in den Ländern vor, in denen man seinen Darm in Sitzhaltung entleert. Zwar ist die Zeitersparnis bei dieser Methode nur in der Summe beeindruckend, doch sorgt diese Haltung zumindest für eine angenehme Zeit bei dem Notwendigen. Meine Empfehlung ist es einfach einmal zu probieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s