Wie du mit Notizen 📚 Zeit sparen kannst

Täglich prasseln hunderte wenn nicht sogar tausende von Informationen auf uns ein, manche davon sind wichtig, die meisten jedoch sind  unwichtig für uns. Leider ist es uns bei der Vielzahl der Informationen nicht möglich nur das Wichtige zu merken und das Unwichtig zu vergessen. So gehen viele Informationen verloren die wir uns unbedingt hätten merken wollen. Wie schaffen wir es also, nur das wichtige zu behalten? Am einfachsten kann man materielle Dinge behalten, etwas Greifbares. Um deine Informationen greifbar zu machen, genügt es diese einfach auf etwas Materielles zu notieren. Schreibe dir einfach eine Notiz! Am besten du besorgst dir ein schönes Notizbuch und einen stylischen Stift oder notierst Informationen von Belang einfach in dein Smartphone. Meistens reicht das aufschreiben einer Info bereits aus, um sich diese zu merken. Während man etwas aufschreibt beschäftigt man sich im Kopf intensiv damit, sodass man sich diese Information leichter merken kann. Möchte man ein bestimmtes Wissen tatsächlich im Kopf haben, hilft eine handgeschriebene Notiz meist besser sich etwas zu merken. Genügt es einem jedoch eine Information lediglich zur Hand zu haben wenn man sie braucht, reicht es natürlich auch aus diese in ein Smartphone zu tippen. Sein Smartphone hat man meistens dabei und kann die nötigen Infos so jederzeit abrufen.

Natürlich kann man hier einwenden, dass das Aufschreiben viel zu viel Zeit kostet, und man sich die wichtigsten Sachen schon merken wird. Doch was wenn nicht? Wie viel Zeit verbringen wir damit, in unserem Gedächtnis nach verloren gegangen Informationen zu suchen? Oder noch schlimmer, wir haben beispielsweise einen Termin vergessen weil wir uns keine Notizen gemacht haben und verbringen unsere wertvolle Zeit jetzt damit, die Sache wieder zurecht zu bügeln. Der Klassiker hier ist ein vergessener Jahrestag oder Geburtstag. Aber auch versäumte Arzt- oder Werkstatttermine können Unannehmlichkeiten oder lange Wartezeiten mit sich bringen. Eine kurze Notiz im Kalender hätte uns dass ersparen können.

Es genügt vollkommen Stichworte zu notieren, um sich später an einen bestimmten Gedankengang zu erinnern. Besser 10 Sekunden lang etwas aufschreiben, statt 10 Minuten vergebens zu versuchen sich zu erinnern. Wenn du dank deiner Notizen am Tag nur 2 Minuten Denkarbeit einsparst, was meiner Meinung nach wirklich tief gegriffen ist, sind dass bereits über 12 Stunden pro Jahr.

Zu Beginn wird es dir noch schwer fallen, dir immer alles Wichtige zu notieren, doch schon bald stellst du fest, dass du wesentlich mehr Zeit einsparst als dich das aufschreiben kostet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s