Zeit für Bedenkzeit 🤔 🕰

Warum du dir häufiger eine Bedenkzeit einräumen lassen solltest.

Sicher kennst du das auch, jemand fragt dich etwas und erwartet sofort eine Antwort von dir. Wenn es dabei um eine Wissens-Frage geht und du diese Beantworten kannst, ist die Sache schnell vom Tisch. Geht es jedoch um eine Entscheidungsfrage kann dies schnell unangenehme Folgen haben.

Wie oft wirst du genötigt eine sofortige Entscheidung zu fällen, die du dann im Nachhinein bereust?

Bei vielen von uns sieht der Büroalltag – zumindest wenn man viel mit Kunden, Lieferanten und Dienstleistern zu tun hat – so aus, dass es ständig irgendwelche Änderungen gibt. Daten werden aktualisiert, Termine geschoben und Lieferadressen ändern sich. Ich schätze das ist nicht nur bei mir so. Die ständigen Änderungen führen nicht nur zu zahlreichen Unterbrechungen sondern kosten auch viel Zeit und Nerven.

Werden wir bei unserer momentanen Tätigkeit unterbrochen, sind wir oft dazu geneigt diese Störung schnellst möglich zu beenden und mit unserer Arbeit fortzufahren. Dies erfordert schnelles hin und her sortieren der Gedanken und man versucht „den Störenfried“ mit einer schnellen Entscheidung los zu werden. Leider geht dies oft zu Lasten der Qualität der gefällten Entscheidungen, was uns dann später eine weitere Unterbrechung und Kritik einbringt.

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt, sind Entscheidungen die schnell und unüberlegt am Telefon gefällt werden und die dann später viel Zeit kosten oder andere Vorhaben zunichte machen. Eigentlich hatte man nach der stressigen Woche, für Freitag einen gemütlichen Abend auf der Couch geplant oder wollte am Samstag endlich mal die Garage ausmisten. Wie schnell hat man jedoch am Telefon JA gesagt und findet sich statt dessen auf einer Partymeile oder im Fußballstadion wieder? Nur einmal kurz JA gesagt um nicht länger unterbrochen zu werden und schon ist der Samstag anderweitig verplant.

Genau so sollte man vorsichtig sein bei Fragen wie: „Hast du morgen Abend eine halbe Stunde Zeit?“ oder „Was machst du am Samstag?“. Wie schnell wird aus einer halben Stunde drei Stunden und mehr und wie schnell wird mein Samstag fremdbestimmt verplant? Freunden sagt man nun mal nicht gerne ab! Darum gib nicht sofort eine verbindliche Aussage, sondern lass dir etwas Bedenkzeit einräumen.

Antworte beispielsweise:

Ich bin im Moment sehr beschäftigt, kannst du mir bitte eine Nachricht schreiben?

oder

Das muss ich erst noch mit meiner Freundin / meinem Freund / einem Kumpel abklären ich gebe dir bescheid!

oder

Muss ich zunächst im Kalender gucken, melde mich bei dir!

Ich glaube da habe ich schon etwas anderes vor, muss ich nochmal prüfen, melde mich!

So hast du erst einmal etwas mehr Bedenkzeit, ob du deine Zeit so verbringen möchtest und kannst dir darüber hinaus einen passenden guten Grund ausdenken warum du ggf. nicht mitkommst, ohne den Fragenden vor den Kopf zu stoßen.

Mit dieser Taktik vermeidest du es, dich unvorbereitet zu irgendwelchen Aussagen zu forcieren, die dir im Nachgang viel Ärger einbringen beziehungsweise deine kostbare Zeit leichtfertig für etwas aufzuwenden was du überhapt nicht wirklich möchtest.

Ich habe mir so gut es geht angewöhnt, mir für gewisse Entscheidungen stets Bedenkzeit zu erbitten und fahre bisweilen recht gut damit.

Wie denkst du darüber, und was fällt dir zum Thema Bedenkzeit ein? Schreibe deine Gedanken gerne unten in die Kommentare und lass unsere Community von deinen Ideen profitieren!

Ich wünsche dir eine gute Zeit!

dein Thorsten

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s