Schlagwort-Archive: Zeit ist begrenzt

Spend your time 🕙

Warum du deine Zeit eher als Zahlungsmittel betrachten solltest.

Im Normalfall wissen wir nicht, wie viel Zeit – genauer wie viel Lebenszeit – uns noch bleibt und dass ist wahrscheinlich auch gut so. Was wir jedoch wissen, ist wie lange der heutige Tag, die aktuelle Woche, unser Urlaub oder dieses Jahr noch andauern.

Doch machen wir etwas mit diesem Wissen? Da du gerade diesen Blog liest, gehörst du wahrscheinlich zu den Leute die ihrer Zeit einen etwas höheren Wert beimessen. Viele gehen jedoch – meiner Meinung nach – immer noch ziemlich unbedarft mit ihrer Zeit um.

Ich kann es gar nicht oft genug betonen:

Zeit ist unser wertvollstes Gut!

Sie ist begrenzt und demnach sollte auch damit umgegangen werden. Der Umgang mit Zeit sollte genauso gelernt werden wie der Umgang mit Geld! Denn auch Geld ist für die meisten von uns eine knappe Ressource mit der man irgendwie haushalten muss.

Aus diesem Grund gefällt mir die englische Ausdrucksweise to spend your time viel besser als das deutsche Zeit verbringen oder noch schlimmer Zeit vertreiben. Irgendwie schwingt bei Zeit verbringen/vertreiben nicht so dieser Wert der Zeit mit, sondern es klingt für mich eher als wolle man einfach nur, dass diese vergeht. Wohingegen bei to spend your time (deutsch: deine Zeit ausgeben) durch seine Ähnlichkeit mit to spend your Money (deutsch: dein Geld ausgeben) mehr verbildlicht, dass es sich hierbei um ein begrenztes Gut handelt.

Ich wundere mich immer wieder, wie unbedarft manche Menschen mit ihrer Zeit umgehen. Auch wenn morgen wieder ein neuer Tag beginnt und uns weitere 86.400 Sekunden zur Verfügung stehen, so sollte man sich dennoch immer wieder ins Gedächtnis rufen, dass dies – auf ein einzelnes Menschenleben bezogen – nicht immer so weitergeht und eventuell etwas achtsamer mit seiner Zeit umgehen.

Natürlich hat jeder andere Ansichten was Zeitverschwendung ist und wozu es sich lohnt Zeit aufzuwenden. Hierüber möchte ich auch gar nicht urteilen. Ich möchte lediglich darauf hinweisen, dass Zeit im Gegensatz zu Geld unwiederbringlich ist! Die 15 Euro die ich gestern für diesen grottenschlechten Kinofilm ausgegeben habe, verdiene ich mir morgen früh wenn ich arbeiten gehe neu. Die zwei Stunden die ich mir diesen Film blöderweise bis zum bitteren Ende angesehen habe, bekomme ich jedoch nie wieder.

Wie gehst du mit deiner Zeit um? Wägst du ab, ob etwas den Zeitaufwand wert ist, ob du deine Zeit dafür aufbringen (ausgeben) möchtest? Oder Machst du dir darüber keine Gedanken und lebst lieber unbeschwert im hier und jetzt? Falls du den Einsatz deiner Zeit in Zukunft etwas bewusster gestalten möchtest, denke an das Beispiel mit dem Geld!

Wir tauschen unser Geld gegen Waren und Dienstleistungen ein. Uns steht ein gewisser Betrag an Geld zur Verfügung und wir wägen stets ab, welche Waren wir uns dafür kaufen und welche Dienstleistungen wir uns dafür gönnen. Warum nicht genauso mit der uns zur Verfügung stehenden Zeit verfahren? Wir „erhalten“ die kommende Woche  168 Stunden an Zeit über die wir verfügen können. Im Gegensatz zum Geld, können wir nicht genutzte Zeit weder aufbewahren noch ansparen. Zeit die wir also nicht nutzen, verbummeln, vertrödeln, verschwenden oder verschlafen, verfällt einfach.

Diese Tatsache macht Zeit für mich so wertvoll! Wir können unsere Zeit für Freundschaften, Erlebnisse, Wissen, und vieles mehr ausgeben bzw. eintauschen. Wir können Zeit in unsere Gesundheit oder unsere Familien investieren. Und nicht zuletzt können wir unsere Zeit auch gegen Geld tauschen, indem wir dafür Arbeiten gehen. Eines können wir jedoch nicht: Wir können niemals in die andere Richtung tauschen! Wir können uns beispielsweise für kein Geld der Welt zusätzliche Zeit erkaufen! Auch dieser Fakt mach Zeit für mich so wertvoll!

Ich hoffe ich konnte dir hiermit eine neue Sichtweise zum bewussten Umgang mit der eigenen Zeit aufzeigen und dich dazu anregen, dir öfter ins Bewusstsein zu rufen dass diese begrenzt ist und dir genau zu überlegen gegen was du deine Zeit eintauschen möchtest!

Wenn Euch dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich sehr über einen 👍🏻 oder ein Like freuen. Teilt diesen Blog gerne mit euren Freunden und Schreibt mir eure Gedanken und Anregungen in die Kommentare. Vielen Dank für eure Zeit, Thorsten.

Werbeanzeigen

Deine Zeit ist begrenzt ⌚️

Verschwende deine Zeit nicht, indem du das Leben eines anderen lebst!

Am 12. Juni 2005 hielt Steve Jobs, seiner Zeit CEO von Apple Computer und Pixar Animation Studios, seine wohl bemerkenswerteste Rede. Er sprach damals vor den Absolventen der Stanford University und seine Ansprache wurde Kult! Mehrere zig Millionen mal wurden die Videos dieser Rede bereits geklickt. Suche einfach nach Steve Jobs Stanford und du findest das rund 15 minütige Video im Original oder auch mit Übersetzung. In einer beeindruckenden Rede erzählt Jobs drei Geschichten aus seinem Leben, die Erste handelt davon wie einem das Leben so spielt und wie sich einem die Zusammenhänge oft erst nach Jahren oder nach Jahrzehnten erschließen. Er plädierte dafür, dass man an etwas glaubt und das sich am Ende alles irgendwie zusammenfügen wird. 

Die zweite Geschichte dreht sich um Liebe und Verlust, von der Gründung von Apple, seinem Rauswurf, der Gründung von NeXT und Pixar und seiner Rückkehr zu Apple. Er liebte was er tat, und nur dass trieb ihn an. Er empfiehlt, im Leben immer weiter zu suchen, bis man etwas gefunden hat, was man liebt. 

Seine dritte Geschichte handelt vom Tod, der niederschmetternden Diagnose seiner Erkrankung und wie ihm der Gedanke an die Vergänglichkeit des Lebens bereits in jungen Jahren half, große Entscheidungen zu treffen. Er empfiehlt, sich mit dem Tod zu befassen und sich darauf vorzubereiten. 

Was mich jedoch an seiner Rede am meisten gefangen genommen hat, ist sein folgender sinngemäßer Ausspruch: 

Eure Zeit ist begrenzt, also verschwendet sie nicht damit das Leben von jemand anderem zu leben. Seid nicht in Dogmen gefangen, was bedeutet den Gedanken anderer Leute zu folgen. Lass nicht den Lärm fremder Meinungen eure eigenen inneren Stimmen ertränken. Habt den Mut eurem Herzen und eurer Intuition zu folgen. Sie wissen was ihr wirklich werden wollt. Alles andere ist nebensächlich.

Meiner Meinung nach ist Steve Jobs Rede wirklich hörenswert, sie regt zum nachdenken an und kann das eigene Mindset wirklich nachhaltig beeinflussen.

Ich will nicht wissen, wie viele Menschen tagtäglich einer Arbeit nachgehen, die sie nur machen weil sie den Erwartungen von anderen gerecht werden wollen. Die irgendetwas gelernt oder studiert haben weil die Eltern es erwarteten und jetzt aus Trotz, Angst und Bequemlichkeit ihr ganzes Leben lang diesen Job machen. Nicht jeder möchte später einmal den elterlichen Betrieb in 4. Generation weiterführen. Etwas ‚anständiges‘ lernen um später gutes Geld zu verdienen, mit dem man sich ein tolles Haus, teures Auto und schöne Sachen leisten kann. Natürlich ist es ganz nett tolle Konsumgüter zu haben, doch was nützen einem die wenn man Tag ein Tag aus 14 h und mehr dafür arbeitet und kaum Zeit hat diese zu nutzen und zu genießen?

Für die Meisten ist es als Heranwachsende oder Heranwachsender überaus schwer, direkt seine Passion zu finden und ein Leben lang damit glücklich zu sein, was wohl der Grund dafür ist, dass einem die Eltern bei der Entscheidungsfindung helfen wollen. Vishen Lakhiani hat diese Tatsache in seinem Buch The code of the extraordinary Mind sehr treffen beschrieben: 

„…far too often, we’re expected to choose a career before we can legally buy a beer.“

Frei ins Deutsche heißt dies: viel zu oft wird von uns erwartet, dass wir uns für eine Karriere entscheiden noch bevor wir legal Bier kaufen dürfen. 

Der Grund warum ich in diesem Blog Jobs Rede anspreche ist ganz einfach der, dass ich damit verdeutlichen möchte, dass wenn ihr bei dem was ihr tut nicht glücklich seid, es höchste Zeit ist etwas zu ändern! Es ist nie zu spät! Es ist eure Zeit und euer Leben, welches jetzt gerade verrinnt. Jeder Tag den ihr nur mit Dingen verbringt – sei es privat oder beruflich – die andere von euch erwarten oder verlangen und auf die ihr eigentlich gar keine Lust habt, ist ein verschwendeter Tag – ihr bekommt diesen nie wieder! Geht euren eigenen Weg, trefft eure eigenen Entscheidungen und sollten sich diese als Fehler erweisen, ändert etwas daran – sofern möglich – satt einfach damit zu Leben und eure Zeit einfach verstreichen zu lassen.

Stay Hungry! Stay Foolish!

Steve Jobs